Annette Borchers
Dorn-Therapie - Annette Borchers - Heilpraktikerin im Gesundheitshaus Wolfsburg - Moerse - Naturheilpraxis
http://Dorn-Therapie.html

© 2013 Annette Borchers
 
 
 

Was leistet die Dorn-Therapie?

Von der Wirbelsäule aus werden über das Nervensystem alle Funktionen der Organe und des Körpers gesteuert. Fehlstellungen und Blockaden von Wirbelkörpern führen zu Verspannung der Muskulatur und Irritation der Nerven.

Die Dorn-Therapie kann z.B. in folgenden Fällen angewendet werden:

  • Funktionsstörungen des Bewegungsapparates
  • Erkrankungen der Nerven
  • Schmerzzustände
  • allgemeine Gesundheitspflege

Diese Beschwerden können akut oder seit Jahren chronisch bestehen. In Akutfällen werden mit der DORN-Therapie meistens eine bis drei Behandlungen benötigt. Ein regelmäßiger Check-up ist sehr empfehlenswert.

 

Wie wird die Dorn-Therapie durchgeführt?

Bei der Dorn-Therapie werden die Fehlstellungen von Wirbeln und Gelenken mit den Händen diagnostiziert, auf eine sanfte, einfühlsame Art therapiert und geschoben. Das Schieben erfolgt immer mit einer Bewegung der Gelenke durch den Patienten selbst. Er arbeitet die gesamte Behandlung mit und spürt, was passiert!

Für die Hilfe zur Selbsthilfe stehen einfache Übungen zur Verfügung, die der Patient eigenständig zuhause weiterführten sollte.

Wegen den vielfachen Zusammenhänge im Menschen kann eine Blockade sich im gesamten Körper auswirken. Deswegen wird die gesamt Wirbelsäule behandelt. Es können sich auch Zusammenhänge mit behandlungsbedürftigen Arm- oder Beingelenken ergeben.

Die Untersuchung und Behandlung einer Beinlängendifferenz ist ein wichtiger Bestandteil der DORN-Therapie. Gleiche Beinlängen sind sehr wichtig für die mittel- und langfristige Stabilität und Belastungsfähigkeit der Wirbelsäule.